Achtsamkeit in Führung

Workshop (13. bis 15. Juni  2018)

Es geht um Klarheit - über gedankliche und emotionale Prozesse. Sie führt zu entschlossenem Handeln, das im Einklang mit unseren Werten und Intentionen steht.

So werden so manche Führungsgrundsätze oder auch andere Ziele, die Sie sich zwar immer vornehmen, zu deren Umsetzung es aber aus den "verschiedensten Gründen" dann doch nicht kommt, plötzlich möglich, wenn sie aus der Haltung der Achtsamkeit heraus gelebt werden - durch freie Entscheidung, hohe Präsenz der eigenen Person, Wertschätzung der anderen, Offenheit im Denken statt Anhaften an eingefahrenen Denkmustern, Akzeptanz der Realität statt Verdrängung, Lust am Wandel und die Fähigkeit zu Respekt und Vertrauen.

​

Ihre persönliche Authentizität, Ihr Mut und Ihre Überzeugungskraft beruhen auf der Klarheit Ihrer Werte und Intentionen, die ihren Zielen und Entscheidungen Sinn geben.

​

Methode

Achtsamkeit ist sowohl eine Haltung als auch eine "Technik", die mentalen Fähigkeiten Ihres Bewusstseins zu klären und zu erweitern. Man schafft Ruhe und Klarheit im "Oberstübchen" und wird gewissermaßen wieder "ChefIn im eigenen Haus".  

Wesentlich für das Aneignen dieser Haltung und Methode ist nicht das Wissen über eine Theorie, sondern das Erkunden und Aneignen der Haltung der Achtsamkeit. Das geschieht in verschiedenen Übungen. Dazu gehören meditatives Üben in unterschiedlichen Kontexten, Reflexionsgespräche zu zweit und in der Gruppe, sowie die Arbeit an persönlichen Praxissituationen.

Der Ablauf dieses intensiven Workshops besteht in einem schrittweisen Kennenlernen grundlegender Techniken zur geschärften (inneren) Wahrnehmung und Beobachtung, woraus Einsichten entstehen, die unmittelbar auf individuelle Fragestellungen angewandt werden können. 

Zahlreiche Anleitungen zur Planung eines persönlichen Übungsprogramms unterstützen die TeilnehmerInnen bei der praxisnahen Integration des Gelernten in ihren Führungsalltag.

​

Ihren konkreten Nutzen 

aus diesem Workshop bestimmen Sie weitgehend selbst je nach Ihren individuellen Bedürfnissen, da Haltungen und Einsichten der Achtsamkeit bei den tieferliegenden Ebenen der Denkmuster und Gefühlsstrukturen ansetzen.

Typische Entwicklungsfelder, die auch wissenschaftlich/empirisch belegt wurden, sind:

​

​

Bei jedem Menschen werden diese Aspekte unterschiedliches Gewicht haben und in verschiedenen "Kombinationen" auftreten. Aber gleichgültig, womit man beginnt: die sich entwickelnde Haltung wird auch auf viele andere persönliche Bereiche ausstrahlen, da Achtsamkeit eine Art Grundentscheidung ist, wie man durchs Leben gehen will.

​

Termin

13. bis 15. Juni  2018 (Beginn 1. Tag 16:00 Uhr, Ende 3. Tag 16:00 Uhr)

​

Leitung

Dr. Rudolf Attems

​

Ort 

Refugium Hochstrass

Hochstrass 7

3073 Stössing

www.refugium-hochstrass.at 

​

Kosten

Die Kosten für den 3-tägigen Workshop betragen EUR 960,- (exkl. USt.). Hinzu kommen die Hotelkosten (Nächtigung, Frühstück, Mittagessen, Abendessen, Pausensnacks und -getränke) in der Höhe von EUR 290,- (exkl. USt.). 

Die Gesamtkosten in der Höhe von EUR 1.250,- (zuzügl 20% USt.) sind zahlbar bis drei Wochen vor Seminarbeginn.

​

Anmeldeschluss

20. Mai 2018

​

Kontakt und weitere Informationen:

Dr. Rudolf Attems

Tel: +43-664-4626741

Mail

​

Detailprogramm 2017 (pdf) - Detailprogramm 2018 in Vorbereitung

Anmeldung
Facebook

WIENER AKADEMIE für Organisationsentwicklung 

office@wienerakademie.com